banner

 

 

 

 

 

Arthrose

Abnutzung oder Verschleiß der Gelenke wird in Fachsprache Arthrose genannt. Die Ursachen dafür sind verschieden, beginnend mit von Geburt an vorhandenen Formabweichungen über  ungünstige Stoffwechsellage, Entzündungen bis Traumafolgen. Arthrose zu haben, bedeutet nicht automatisch Schmerzen und Bewegungseinschränkung.

 

Bei enormer Beweglichkeitsanforderung und Alltagsgebrauch ist ein schmerzhaftes Gelenk  an der Hand sehr lästig. Alle Gelenke der Hand können betroffen sein. Am häufigsten treten die Arthrosebeschwerden im Sattelgelenk, Fingergelenken, gefolgt von Handwurzelgelenken und Handgelenk auf.

 

Zunächst wird konservativ behandelt, einzeln oder in Kombination, wie z.B. mit Schmerzmedikamenten, Kühlung oder Wärme, Ultraschalltherapie, Stoßwellentherapie, Lasertherapie, Akupunktur.

 

Bei unerträglichen Beschwerden kann die operative Therapie erforderlich sein. Hierbei können verschiedene Verfahren angewendet werden abhängig von den Patientenerfordernissen und betroffenem Gelenk.